Lasertherapie: alle Pathologien, für die sie wirksam ist.

12 Februar 2019 - Therapien -
Share

Die Wirkungen der Lasertherapie

In der Medizin wird der Laser für chirurgische (Laserchirurgie) und therapeutische Zwecke (Lasertherapie) angewendet. Insbesondere ist die Lasertherapie eine physische Therapie, die unter Anwendung eines Lasers verschiedene biologische Mechanismen des Körpers beeinflussen kann:

  • Aufwärmen des Gewebes für eine sofortige Linderung von lokalisierten Schmerzen und lokalisierter Starrheit in Gelenken oder Muskeln;
  • Stimulieren der lokalen Gefäßfunktion, um die Muskulatur zu entspannen und die Reduktion von Entzündung, Ödem und Schmerzsymptomen zu begünstigen;
  • Fördern des Zellmetabolismus, um die Gewebereparatur und die funktionale Wiederherstellung zu stimulieren.

Dank ihrer Wirkung auf Schmerzen, Ödeme und Entzündungen findet diese Technik breite Anwendung in den Bereichen Physiotherapie und Rehabilitation sowie im Schmerzmanagement im Allgemeinen.

 

Pathologien, die mit der Lasertherapie erfolgreich behandelt werden können.

  • OSTEOARTIKULÄRE ERKRANKUNGEN ist eine Gruppe an Erkrankungen, die sich besonders stark auf die Lebensqualität auswirken und insbesondere reifere Bevölkerungsschichten betreffen. Zu diesen Erkrankungen gehören Osteoarthrose sowie Gelenksschmerzen im Allgemeinen. Im Fall der Osteoarthrose ist die Lasertherapie nützlich, um verschiedene Aspekte der Erkrankung zu behandeln und dabei die Entzündung der Gelenkskapsel zu reduzieren, die Schmerzen zu lindern, die funktionale Instabilität (durch die Einwirkung auf die Muskulatur) zu verringern, das periartikuläre Ödem zu reduzieren und so dazu beizutragen, die Lebensqualität hoch und den Einsatz von schmerzstillenden Medikamenten gering zu halten, da letztere häufig zu nicht zu vernachlässigenden Nebenwirkungen führen, insbesondere bei älteren Patienten, die aufgrund verschiedener Erkrankungen regelmäßig Medikamente einnehmen.

 

  • NEUROMUSKULÄRE ERKRANKUNGEN sind insbesondere jüngere und aktivere Bevölkerungsschichten betreffende Erkrankungen, die häufig mit neurologischer und muskulärer Überanstrengung zusammenhängen oder auf Sportunfälle zurückzuführen sind. Zum Beispiel sind neuromuskuläre Erkrankungen des Lumbal- und Zervikalbereichs der Wirbelsäule sehr häufig und wiederkehrend. Dies kann sogar dazu führen, dass die Lebensqualität und die Arbeitsfähigkeit der Patienten beeinträchtigt wird. Für das Schmerzmanagement werden häufig systemische entzündungshemmende Medikamente eingesetzt, deren Nebenwirkungen gemeinhin bekannt sind, oder manuelle Therapieformen, darunter Massagen und Bewegung. Die Lasertherapie kann auf therapeutischer Ebene eine Schlüsselrolle einnehmen, da sie sich auf die Modulation des Schmerzes, auf die Entspannung der Muskulatur und auf die Verbesserung der Mikrozirkulation auswirkt. All diese Wirkungen sind nicht nur per se wichtig, sondern sorgen außerdem auch dafür, dass der Patient den Bewegungs-Trainingsplan bestmöglich einhalten kann, indem sie die Muskulatur bei der Erholung nach dem Dehnen unterstützen und die Ermüdung infolge der sportlichen Aktivität reduzieren.
  • SEHNENERKRANKUNGEN umfassen schmerzhafte Erkrankungen der Sehnen und der angrenzenden Bereiche. Diese Erkrankungen treten bei Sportlern, einer Bevölkerungsschicht, die die Genesungszeit verkürzen und schnell zu hohen Leistungen zurückkehren möchten, häufig auf. In der Sporttraumatologie kann die entzündungshemmende, ödemreduzierende und schmerzstillende Wirkung der Lasertherapie die Symptome der Schmerzen und der lokalen Anschwellung lindern und so die Wiederaufnahme der sportlichen Aktivität vereinfachen und beschleunigen. Ein weiterer Aspekt betrifft die durch die Ausübung von belastenden wiederholten Bewegungen entstehenden Sehnenerkrankungen, durch die nicht nur die Lebensqualität, sondern auch die Arbeitsfähigkeit der Patienten eingeschränkt wird. In diesen Fällen bietet die Lasertherapie neben den bereits beschriebenen Vorteilen auch eine schnellere Genesung der funktionalen Fähigkeiten, um dem Arbeitsplatz nicht zu lange fernbleiben zu müssen.
  • ÖDEME/HÄMATOME sind jeweils Teil von Erkrankungszuständen des Lymph- und Kreislaufsystems. Ein Ödem ist das Ergebnis eines Ungleichgewichts im Filterungssystem zwischen den interstitiellen Bereichen und den Kapillaren, und das Lymphödem tritt insbesondere dann auf, wenn eine proteinreiche Flüssigkeit im interstitiellen Bereich angesammelt wird. Das Hämatom ist hingegen eine außergewöhnliche Blutansammlung außerhalb der Blutgefäße, die infolge eines Schadens an einer Venen-, Arterien- oder Kapillarwand entsteht. Die Wirkung der Lasertherapie zur Förderung der Mikrozirkulation und der Lymphdrainage liefert einen wichtigen Beitrag zur Behandlung dieser Erkrankungen, die häufig mit Traumata einhergehen.
  • GEWEBEVERLETZUNGEN sind traumatische Schäden am Weichgewebe, die verschiedene anatomische Bereiche betreffen können. Die Reparatur des Gewebes erfolgt anhand genauer biologischer Phasen, die harmonisch aufeinander folgen müssen, um eine unvollständige oder fibrotische Reparatur zu vermeiden. Die Lasertherapie ist eine Behandlungsart, die die Heilung des Gewebes und die funktionale Genesung dank spezieller biologischer Mechanismen unterstüzt, die sich sowohl im Gewebe (z.B. Remodellierung der extrazellulären Matrix, Modulation der Entzündungsprozesse, Auslösen der Myogenese) wie auch in den Zellen (z.B. Auslösung von Zellteilungsprozesse, Begünstigung der Freisetzung von Wachstumsfaktoren und anderer Substanzen) abspielen.

Das könnte Sie auch interessieren…

Alle Artikel ansehen

blog - 28/05/2019
10 % der Italiener leiden einmal in ihrem Leben darunter, wobei sich die Begleiterscheinungen Schmerzen und Unbeweglichkeit, die mit Bekanntwerden der Krankheit auftreten, auf die Lebensqualität...
Mphi 75 laser device
news - 17/07/2018
Schwimmen, Motorradfahren, aber auch Volleyball und Basketball sind Sportarten, die sich während des Sommers besonderer Beliebtheit erfreuen, da sie auch im Freien ausgeübt werden können. Diese...
Erfolgsfälle - 12/03/2014
Dr. Ronald Lederman ist orthopädischer Chirurg Mit 25 Mitarbeitern nutzt das Lederman-Zentrum alle Standardinstrumente, um Schmerzen zu lindern und die Heilung zu fördern. Und jetzt bietet es etwas...
Lasers in Medical Science - Hilterapia research
Blog - 06/04/2020
Die Behandlung der „traumatischen Verletzung am Ischiasnerv bei Ratten“ hat mit allen getesteten Dosen die Parameter der funktionellen Genesung und der Reizübertragung bei Nagetieren mit peripherer,...
HIRO TT for boxe rehab
Blog - 23/03/2020
HIRO TT beruht auf dem Prinzip des Wärmeaustauschs und kombiniert die gepulste Laserquelle Nd:YAG mit einem Kühlsystem, das die Temperatur der Haut und der darunterliegenden Gewebeschichten absenkt,...
HIRO TT - sport treatments
News - 23/03/2020
Der therapeutische Ansatz von ASA bietet schon vor dem Wettkampf eine umfassende Unterstützung, während einer intensiven Belastung bei der sportlichen Vorbereitung, wie auch danach, zur Erholung.