ASA: Das erste Drittel des Jahres war ein Rekord

20 April 2021 - Firma -
Share

Das auf die Herstellung von Geräten für Laser- und Magnetfeldtherapie für die human- und veterinärmedizinische physische Rehabilitation spezialisierte Unternehmen eröffnete das Jahr 2021 im Zeichen von internationalem Wachstum und registrierte betreffend die Verkäufe sowohl in Europa wie auch in Asien prozentuelle Anstiege auf das Doppelte. Ein Ergebnis, das auf die kontinuierlichen Investitionen, die auch im Jahr 2020 erfolgten, zurückzuführen ist.

Das erste Drittel des Jahres 2021 war für ASA von einem historischen Rekord gekennzeichnet: Das Unternehmen durchbrach die Quote von 3 Millionen Euro dank einer deutlichen Zunahme der weltweiten Verkaufszahlen für seine Therapieformen für den humanmedizinischen (MLS®-Lasertherapie, Hilteriapia® und Qs-Magnetfeldtherapie) wie auch für den veterinärmedizinischen (MLS®-Lasertherapie, Qs-Magnetfeldtherapie Vet) Bereich und verzeichnete damit die beste erzielte Leistung der letzten 5 Jahre während der ersten drei Monate des Geschäftsjahres.

Tutto Schermo
ASA laser device manufacturing

Die Zahlen sind das Ergebnis der entwickelten und während des gesamten Jahres 2020 konstant umgesetzten Strategie. Selbst im vergangenen Jahr unterbrach das Unternehmen seine Produktionstätigkeit nicht, auch wenn sie phasenweise deutlich eingeschränkt werden musste. Vielmehr wurde weiterhin in Fortbildung sowie in die Implementierung des eigenen Verkaufs- und After-Sales-Netzwerks investiert, insbesondere für den Bereich Vet.

Ein Aktionsplan, dank dem das annus horribilis, das von Lockdowns und Einschränkungen aufgrund der Pandemie gekennzeichnet war, dennoch positiv abgeschlossen werden konnte, sorgte für die Nutzung der Lohnausgleichskasse über kurze Zeiträume und auf unterschiedliche Weise, je nach Abteilung. Außerdem wurde das Smartworking zu einer Best Practice (über 7.000 flexible Arbeitsstunden im Jahr 2020).

“In einem Notfallplan für besonders schwierige Phasen, wie wir sie im vergangenen Jahr erlebten“, erklärt Roberto Marchesini, General Manager von ASA, „wollten wir die große Bereitschaft und das Engagement unserer Mitarbeiter belohnen, indem wir einen größeren Betrag als je zuvor, ausgeschüttet als Teilkompensation für die Gehaltskürzung aufgrund des COVID-19-Abwicklungsfonds, bereitstellten. Im Jahr 2020 waren die Prämien außerdem nicht ausschließlich von den Verkaufszahlen abhängig, sondern auch die Bemühungen zur Aufrechterhaltung unserer Position am Markt wurden einbezogen. Ein Beispiel dafür ist die Anerkennung in Zusammenhang mit der Anzahl der Webinare und Online-Trainings, die im Jahr 2020 gehalten wurden, um Distanzen zu überwinden und in ständigem Kontakt mit Vertriebspartnern, bestehenden Kunden und möglichen Neukunden zu bleiben”. 

Ein straffer Zeitplan mit der Entwicklung neuer Produkte, Trainings und Fortbildungen mit Themenschwerpunkten, die aus dem Stegreif und basierend auf den Bedürfnissen der jeweiligen Länder organisiert wurden, war die Grundlage und die Voraussetzung, um den Neustart zu planen. Eine Tätigkeit, an der alle Abteilungen des Unternehmens beteiligt waren und dank der das Jahr 2021 mit einem prozentuellen Anstieg auf das Doppelte beginnen konnte, was auch die herausragenden Leistungen in Asien, Südkorea und Europa, wo insbesondere Frankreich und England wichtige Ergebnisse lieferten, beweisen.
Deutlich war die Reaktion am am Heimatmarkt, die einen klaren Trend in Richtung Neustart zeigte, was die Überschreitung des Ziels für das 1. Quartal 2021 um 15% betreffend Verkauf von Geräten für Rehabilitation und Physiotherapie im human- und veterinärmedizinischen Bereich beweist.

“2020 war eindeutig kompliziert, wir wurden gezwungen gefestigte Arbeitsweisen zu überdenken und parallel dazu neue Paradigmen auszuarbeiten, die den veränderten Bedürfnissen und den tatsächlichen Anforderungen unserer Kunden entsprechen, ohne dabei jedoch von den Wurzeln von ASA abzukommen, auf denen das Unternehmen stets weiterwächst: Forschung, Innovation und internationales Imprinting. Wir haben das schwierige Jahr 2020 mit Investitionen und der Präsentation neuer therapeutischer Lösungen abgeschlossen und blicken mit großer Freude in die nahe Zukunft. Dabei sind wir uns stets bewusst, dass es für einen soliden, strukturierten und fortwährenden Neustart noch vieles zu entwickeln gilt“, fasst Marchesini zusammen.

Das könnte Sie auch interessieren…

Alle Artikel ansehen

M8 laser treatment for pain due to COVID-19
blog - 09/04/2021
Mit den Ergebnissen konnte tatsächlich nachgewiesen werden, dass die mit der MLS®-Lasertherapie behandelten Patienten schnell genesen sind..
press - 09/12/2020
Über 160 Webinare mit Schwerpunkt Therapien im human- und veterinärmedizinischen Bereich, an denen 10.000 Nutzer teilnahmen, und über 100 Aktivitäten zur Unterstützung des Vertriebs: Ein einem von...
MLS® at National Pain Congress 2021
News - 22/07/2021
Auf dem Stand des ASA-Verteilers für China TED Healthcare Technology weckte die MLS®-Lasertherapie das Interesse der Teilnehmer des National Pain Congress 2021, der von der Chinese Medical Doctor...
ASA case study at Lean Management Master CUOA
News - 22/07/2021
Das Projekt „ASA Lean“, das zur Implementierung eines One Piece Flow-Systems in der Montage- und Testphase von Medizinprodukten für die Lasertherapie im Human- und Veterinärbereich führte, stand im...
ASA at Arab Health 2021
News - 05/07/2021
Die Messe, eine der wichtigsten der Branche im Nahen Osten und mittlerweile ein fixer B2B-Treffpunkt, stellte einen wichtigen Schritt zur Rückkehr zur Normalität dar, obwohl sie aufgrund der langen...