2020 für ASA: Ein Jahr im Zeichen der Fortbildung

09 Dezember 2020 - Firma -
Share

Über 160 Webinare mit Schwerpunkt Therapien im human- und veterinärmedizinischen Bereich, an denen 10.000 Nutzer teilnahmen, und über 100 Aktivitäten zur Unterstützung des Vertriebs: Ein einem von der Pandemie durch SARS-CoV-2 gekennzeichneten Pandemie investiert ASA in die Fortbildung und greift dafür auf eine Kombination aus live & digital zurück, um die Distanzen zu verkürzen und Möglichkeiten für berufliches Wachstum zu bieten.

360°-Schulung für Mitarbeiter, Vertriebspartner und Kunden: Im Jahr 2020 konzentrierte sich ASA auf das Training und machte daraus das wichtigste Instrument, um mit den eigenen Referenten, Partnern sowie Mitarbeitern in Kontakt zu bleiben und gleichzeitig fortzubilden und nützliche Informationen zur Steigerung der Professionalität zu vermitteln.

Ein mit Webinaren, Treffen zur Verwendung neuer Instrumente, Diskussionsrunden, Live- und On-Demand-Vorführungen sowie Seminaren aus der Ferne dicht gefüllter Kalender sorgte dafür, dass sowohl das Unternehmen als auch seine Therapieformen (MLS®-Lasertherapie, Hilterapia® und Qs-Magnetfeldtherapie) weiterhin das ganze Jahr hindurch durch alle Welt „reisten“.

Mit über 160 Aktivitäten (virtuelle Kongresse, kundenspezifische Lektionen und Web-Meetings) für Kunden und interessierte Spezialisten, die sich betreffend die therapeutischen Lösungen von ASA für den human- und veterinärmedizinischen Bereich interessierten, konnten ca. 10.000 Personen erreicht werden, die eine Fortbildung zur Besseren Anwendung der Therapieformen beginnen oder fortsetzen konnten.

Parallel dazu wurden über 100 Aktionen zur Unterstützung des Vertriebs in aller Welt organisiert, um bestehende Kontakte zu pflegen und neue Strategien für 2021 zu entwickeln: Kommerzielle Checkpoints, Businesspläne, Planungseinheiten und Refresh-Trainings wurden so zu kontinuierlichen Treffen für alle Händler im human- und veterinärmedizinischen Bereich, die auch an transnationalen Networking-Aktivitäten teilnahmen. Dadurch konnten sie unabhängig von ihrem Herkunftsland miteinander in Kontakt treten. Aus dem „direkten“ Erfahrungsaustausch, der sich zwischen den unterschiedlichen Berufsgruppen ergab, entstanden zahlreiche Diskussionsmöglichkeiten, die dem Unternehmen zahlreiche Wachstumsmöglichkeiten aufzeigten.

Die Digitalisierung wurde somit zum wichtigsten Kanal der Internationalisierung, die seit jeher von großer Bedeutung für die Weiterentwicklung von ASA ist, heute in über 80 Ländern der Welt vertreten.

Die Notlage aufgrund von COVID-19 und die neuen Regeln, um die Ausbreitung unter Kontrolle zu halten, wurden somit eine Chance, um neue Paradigmen für die Weiterentwicklung des Unternehmens zu entwickeln, die sich auf Mensch und Technologie konzentrieren.

Eine Herausforderung, die insbesondere die Abteilungen Humanmedizin und Veterinärmedizin von ASA betraf, die sich außerdem mit der Ausarbeitung neuer Präsentationsformen für Vertiefungen und Lektionen beschäftigten. So entstand das Format „Web & Live“, das durch die Kombination aus Live-Fortbildung aus der Ferne von Trainern des Unternehmens mit Live-Erfahrungen von internationalen Field Application Specialists eine wertvolle Mischung entstehen ließ, dank der Informationen einfach geteilt und genutzt werden können.

“In einer schwierigen zeit, in der Social Distancing zu einer unvermeidbaren Verlangsamung aller Aktivitäten und einer Neugestaltung von Beziehungen geführt hat“, berichtet Roberto Marchesini, General Manager, „setzen wir uns dafür ein, dass wir unseren Mitarbeitern und Kunden weiterhin nahe sein können. Wir haben unseren Präsenz bestätigt, indem wir Möglichkeiten zur beruflichen Weiterentwicklung geboten haben, und waren uns dessen bewusst, dass die Zukunft stets mehr Wissen und bessere Kenntnisse mit sich bringt. Unsere Therapien sollen dazu dienen, das Wohlbefinden des Patienten zu steigern, und dem Spezialisten eine Weiterentwicklungsmöglichkeit bieten, der stets auf leistungsstarke und sichere Geräte zählen kann”.

Produkte wie M8, M6, Mphi 75.5 und Mphi 5 für die MLS®-Lasertherapie und Easy Qs e PMT Qs für die Magnetfeldtherapie sind bedienerunabhängige Geräte. Sie erfordern lediglich die Einstellung der Parameter sowie eine Überwachung der Sitzung, die vollkommen autonom und ohne Kontakt erfolgt. So können Ansteckungen vermieden werden.

Ein unabdingbares Element für die Sicherheit, wie es uns auch COVID-19 gezeigt hat. Gegen dieses Virus wurde die MLS®-Lasertherapie erfolgreich getestet. Dr. Scott Sigman, orthopädischer Chirurg in Massachusetts, wendete die MLS®-Lasertherapie tatsächlich in einem klinischen Versuch zur Behandlung von interstitieller Pneumonie bei einigen Patienten an, die am Virus erkrankt waren. Nach der Behandlung mit MLS® zeigte sich eine deutliche Verbesserung verschiedener Basisparameter (Atemindices, radiologische Ergebnisse, Sauerstoffbedarf) über mehrere Tage und ohne erneut auf ein Beatmungsgerät zurückgreifen zu müssen. Weitere Studien laufen derzeit noch und zusätzliche Forschungsarbeiten und Prüfungen werden im Jahr 2021 erfolgen, um die Validität nachzuweisen.

Das könnte Sie auch interessieren…

Alle Artikel ansehen

Laserterapia MLS en FEMEFI Mexico 2020
news - 27/10/2020
Durch die Notlage aufgrund von COVID-19 kam es auch in Südamerika zur Absage von Messen und Kongressen. Dabei wurden für die Welt der Physiotherapie bedeutende Treffen verschoben oder online...
Web Training HIRO TT - Thailand
news - 26/10/2020
In Zusammenarbeit mit IMS (Handelspartner von ASA für Thailand) organisiert, nahmen am Treffen insgesamt 70 Ärzte und Physiotherapeuten teil, 30 im Kongresssaal des Bangkok Hospital, Ort des Meetings...
COVID19 case report - laser beam positioning
blog - 02/10/2020
Ein neuer Fall bestätigt die Wirksamkeit von MLS® als unterstützende Therapie in der Behandlung von Pneumonien infolge von COVID-19.
MLS® at National Pain Congress 2021
News - 22/07/2021
Auf dem Stand des ASA-Verteilers für China TED Healthcare Technology weckte die MLS®-Lasertherapie das Interesse der Teilnehmer des National Pain Congress 2021, der von der Chinese Medical Doctor...
ASA case study at Lean Management Master CUOA
News - 22/07/2021
Das Projekt „ASA Lean“, das zur Implementierung eines One Piece Flow-Systems in der Montage- und Testphase von Medizinprodukten für die Lasertherapie im Human- und Veterinärbereich führte, stand im...
ASA at Arab Health 2021
News - 05/07/2021
Die Messe, eine der wichtigsten der Branche im Nahen Osten und mittlerweile ein fixer B2B-Treffpunkt, stellte einen wichtigen Schritt zur Rückkehr zur Normalität dar, obwohl sie aufgrund der langen...