Repubblica.it: „Suture in Space“, neue Mission für ASAcampus

15 Juli 2022 - Forschung -
Share

Die Forschungsreihe, die die Reaktionen auf Nähte analysiert und Gewebereparaturprozesse unter Mikrogravitationsbedingungen im Weltraum beobachtet, heißt „Suture in Space“.

In einem Interview für Repubblica.it erzählt Vittorio Cotronei, ein Arzt mit langjähriger Erfahrung auf dem Gebiet der Biomedizin im Weltraum, die Ziele der Studie, die ASAcampus an vorderster Front sieht.

Max 980px
Repubblica.it - ASAcampus e la missione Suture in Space

Das könnte Sie auch interessieren…

Alle Artikel ansehen

press - 20/05/2022
ASAcampus beteiligt sich am Experiment „Suture in Space“, das im Zuge der Minerva-Raumfahrtmission durchgeführt wird.
press - 20/05/2022
ISS steht für die Internationale Raumstation, die als Hauptquartier der Minerva-Raummission dient, wo in den kommenden Monaten viele Experimente in verschiedenen wissenschaftlichen Bereichen...
press - 19/05/2022
Das von der Europäischen Weltraumorganisation im Call ESA-ILSRA2014 mit Unterstützung der italienischen Weltraumorganisation Agenzia Spaziale Italiana (C-ASI N. 2018-14-U.0-Suture in Space)...
Presse - 24/01/2023
Die Wirksamkeit bei der Schmerzlinderung, die einzigartigen Eigenschaften auf dem Markt und ihre extreme Sicherheit sind einige der Aspekte von Hilterapia®, die während einer von TGCOM24 realisierten...
Presse - 09/01/2023
Ist es möglich, Wunden im Weltraum zu heilen? Die Antwort darauf liefert das “Suture in Space”-Experiment, bei dem ASAcampus eine führende Rolle gespielt hat.
Presse - 23/12/2022
ASAcampus steht auch bei der zweiten Stufe des Experiments “Suture in Space” in vorderster Linie, das darauf abzielt, die Mechanismen der Gewebereparatur und Wundheilung unter den Bedingungen der...