HOW-TO COVID-19: Von der Desinfektion der Geräte bis hin zu Accessoires, die für maximale Sicherheit getragen werden sollten

22 Mai 2020 - Firma -
Share

Für ASA waren Kontrolle, Reinigung und Hygiene der Geräte stets mit der Verwendung verbunden, doch durch die Notlage infolge von Covid-19 wurde ihre Bedeutung noch deutlicher, genau gleich wie jene der Desinfektion von Behandlungsräumen und der Schutzkleidung des Physiotherapeuten.

Um eine mögliche Ausbreitung des Virus einzudämmen, werden neben dem Social Distancing auch verschiedene Maßnahmen empfohlen, die im Kapitel „Reinigung und Desinfektion“ bereits in den Unterlagen zur Verwendung der Geräte vorhanden waren.
Wenige, klar definierte Regeln, die auch für die Sicherheit des Patienten sorgen und die psychologische Lücke aufgrund der Angst vor Kontakt schließen können: regelmäßiges Reinigen und Desinfizieren von Gerät und angeschlossenen Applikatoren mit einem weichen, mit nicht entzündlichem, alkoholfreiem Reinigungsmittel – bei ASA werden etwa Benzalkoniumchlorid und ESO S80 (Kombination aus Benzalkoniumchlorid und Chlorhexidindigluconat) bereits verwendet, während Isoproanol Schäden an Kunststoff-, jedoch nicht an optischen Teilen verursachen kann – getränkten Tuch und anschließendes Trocknen mit einem sauberen Tuch. 

Austauschbare Lichtleiter

Besondere Vorsicht ist geboten, um die optische Gruppe nicht zu beschädigen. ASA stellt eine Reihe an Ad-hoc-Accessoires zur Verfügung, um eine gründliche Hygiene der Geräte und gleichzeitig die schnelle Verwendung zu garantieren. Ein Beispiel dafür sind die austauschbaren Lichtleiter für Mphi 75 mit genauen Anweisungen für die Wartung: Eintauchen des Lichtleiters in eine Lösung aus Wasser und Seife (alternativ kann auch ein Desinfektionstuch verwendet werden), falls nötig Verwendung einer Bürste oder eines weichen Tuchs, um eventuell vorhandene Kontaminationen zu entfernen, und anschließendes Spülen aller Teile unter fließendem warmem Wasser samt Sichtprüfung auf eventuell vorhandene Rückstände, um die Teile am Schluss mit einem sauberen Tuch zu trocknen.

„Wie auch in der Bedienungsanleitung angeführt”, ruft die Serviceabteilung von ASA in Erinnerung, „müssen die Lichtleiter bei der ersten Verwendung und nach jedem Gebrauch im Dampfautoklaven mit Standard-Desinfektionsprogrammen zwischen 134 und 138 °C und einem Druck von 2,1 bar etwa 3 bis 3,5 Minuten lang gereinigt werden“.

Für die Instandhaltung des Geräts gelten dieselben Regeln wie für Schutzkleidung des Spezialisten.

„Ohne auf eine wohlige und angenehme Atmosphäre zu verzichten, müssen die Vorgangsweisen und Schritte im Zentrum überdacht werden. Neben einer beschränkten Anzahl an Patienten, der Kontrolle der Anwesenheit aller Mitarbeiter, der Verwendung der erforderlichen PSA (Schutzmaske, Visier, Kittel, Schuhüberzüge, Handschuhe,…) ist das Desinfizieren von Räumen, Instrumenten und wiederverwendbarer PSA am Ende jeder Einheit besonders wichtig.“ 

Zugunsten der Sicherheit möchten wir außerdem daran erinnern, dass die Produkte von ASA wie etwa M6 und Mphi 5 für die MLS®-Lasertherapie sowie Easy Qs und PMT Qs für die Magnetfeldtherapie vom Bediener unabhängige Geräte sind: Der Physiotherapeut muss lediglich die Parameter einstellen und den Verlauf der Sitzung, die ohne Nähe oder Kontakt erfolgt, beobachten.

Das könnte Sie auch interessieren…

Alle Artikel ansehen

Physiotherapy and social distance during covid19 emergency
blog - 21/05/2020
In Zeiten von Covid-19 hielt ein neues Wort Einzug in den Wortschatz von uns allen und ließ uns unseren Lebens- und Arbeitsstil überdenken: „Social Distancing“.
Epoch and ASA help during covid-19 emergency
news - 27/04/2020
ASA antwortet auf die Nachfrage des Bezirksbürgermeisterausschusses 2 – Alto Vicentino (Organ der ULSS7 Pedemontana) – nach Schutzausrüstung für Gesundheitspersonal, das mit der Notlage in...
Video Conference Worldwide during Covid19
news - 10/04/2020
Seinen Partnern zur Seite zu stehen ist für ASA ein absolutes Muss, auch während des Lockdowns in vielen Ländern. Deshalb wurden zahlreiche Online-Gespräche mit Partnern aus aller Welt organisiert.
Presse - 04/02/2021
iDNES.cz, die Online-Version der nationalen Tageszeitung MF DNES, berichtet ebenfalls von der Wirksamkeit der MLS®-Lasertherapie bei der Behandlung von Pneumonie infolge von COVID-19.
Presse - 22/01/2021
Novuslight.com, ein amerikanisches Technologieportal, dessen Schwerpunkt das Licht ist, berichtet von den positiven Ergebnissen von Dr. Scott Sigman (orthopädischer Chirurg in Massachusetts) bei der...
Presse - 21/01/2021
Nachdem sie die Erfolgsergebnisse von Dr. Scott Sigman (orthopädischer Chirurg in Massachusetts) mit der Verwendung der MLS®-Lasertherapie in einer klinischen Studie zur Behandlung der...