Wie kann bereits Sehnenleiden und -entzündungen ein Schlussstrich gesetzt werden? Motorradfahrer ohne Grenzen

29 August 2019 - Therapien -
Share

Auf die Straße zurückkehren, wenn die Muskulatur Mucken macht und die Schmerzen zunehmen? Dank der Lasertherapie ist dies möglich! Ein einfach(er)es Leben für Motorradfahrer, die mit Tendinopathien, Sehnenentzündungen und Rückenleiden aufgrund von unzureichendem Training abgeschlossen haben.

Motorradfahrer wissen es genau: In den Sattel zu steigen bedarf einem Grundtraining, um Gegenschläge an den Muskeln der oberen und unteren Gliedmaßen sowie am Rücken mit Schmerzzuständen, die eine lange Behandlungs- und Genesungszeit erfordern, zu vermeiden. Wenn Sie zur Kategorie der leidenschaftlichen Wochenend-Motorradfahrer oder zu den Sportlern in ihrer intensivsten Trainingsphase gehören und derzeit aufgrund einer übermäßigen Beanspruchung von Muskulatur und Gelenken leiden, brauchen Sie die „richtige“ Lösung, um schon bald wieder auf die Straße zurückzukehren.

Die Lasertherapie

Professionelle Motorradfahrer machen es vor und vertrauen sich neben der Behandlung durch einen Physiotherapeuten auch der Lasertherapie an, denn durch die Stimulation biochemischer Reaktionen und der Gefäßerweiterung sowie durch die Erhöhung der Sauerstoff- und Nährstoffzufuhr wird die Heilung des Entzündungsprozesses und die Linderung des Ödems erleichtert. Aber das ist noch nicht alles! Dank ihrer schmerzstillenden Wirkung wird auch der Faktor „S“ (Schmerz) schnell eingedämmt und die Rückkehr auf die Straße wird zu einem Kinderspiel.

Max 980px
Mphi 75 - Clinica Mobile

 

Zu den häufigsten Problemen bei Motorradfahrern sind neben Traumata ‚Überlastungen‘, die unter Insertionstendinopathien am häufigsten vorkommen. Um diejenigen Faktoren, die sie verursachen, wie Neovaskularisation, bestmöglich in den Griff zu bekommen, erwies sich die Lasertherapie durch ihre antiödembildende und entzündungshemmende Wirkung als besonders effizient, sicher und schnell betreffend die Anwendungszeit wie auch betreffend die erzielbaren Ergebnisse.

Morgan Bignami, Physiotherapeut bei der Clinica Mobile, Referenzpunkt für Motorradfahrer der Motorrad-Weltmeisterschaft.

Wenn die Lasertherapie dazu dient, die Verletzung zu heilen, und dieser Prozess abgeschlossen ist, dann ist die Vorbeugung unabdingbar. Training lautet die Regel: Planen Sie also Zeit zum Schwimmen, Laufen und Gewichtheben ein, um Körperstamm, Arme und Beine zu stärken, sowie gezielte Dehnungsübungen für Unterarm und Handgelenk, um das Auftreten von Risiken in Zusammenhang mit wiederholter übermäßiger Belastung unter Kontrolle zu halten.

Das könnte Sie auch interessieren…

Alle Artikel ansehen

blog - 12/02/2019
Die Wirkungen der Lasertherapie In der Medizin wird der Laser für chirurgische (Laserchirurgie) und therapeutische Zwecke (Lasertherapie) angewendet. Insbesondere ist die Lasertherapie eine physische...
Erfolgsfälle - 10/04/2018
Ein Bezugspunkt für alle Motorrad-WM-Fahrer ist die Clinica Mobile - das reisende Krankenhaus, das den Zweiradpiloten bei Problemen vor und nach dem Wettkampf direkt auf der Rennstrecke zur Seite...
laser therapy for tendinopathies - results
Forschung
L. Vignali, G. Caruso, S. Gervasi, F. Cialdai Energy for Health [16], 2017 Tendon diseases are widespread in the population and constitute a high percentage of the consultations to the physician for...
Lasers in Medical Science - Hilterapia research
Blog - 06/04/2020
Die Behandlung der „traumatischen Verletzung am Ischiasnerv bei Ratten“ hat mit allen getesteten Dosen die Parameter der funktionellen Genesung und der Reizübertragung bei Nagetieren mit peripherer,...
HIRO TT for boxe rehab
Blog - 23/03/2020
HIRO TT beruht auf dem Prinzip des Wärmeaustauschs und kombiniert die gepulste Laserquelle Nd:YAG mit einem Kühlsystem, das die Temperatur der Haut und der darunterliegenden Gewebeschichten absenkt,...
HIRO TT - sport treatments
News - 23/03/2020
Der therapeutische Ansatz von ASA bietet schon vor dem Wettkampf eine umfassende Unterstützung, während einer intensiven Belastung bei der sportlichen Vorbereitung, wie auch danach, zur Erholung.